SCHALL.
Diese Seite drucken
Wanda
Chris Gonz

Wanda

Großes Hallo
Wanda und der Zeitgeist.

Musikalisch orientieren sich Wanda auf ihrem neuen Album an der Vergangenheit, inhaltlich widmen sie sich dem Heute und der Frage nach der Zukunft.

Als ich das letzte Mal mit den Jungs von Wanda sprach, wurde gerade ihre dritte Platte „Niente“ veröffentlicht, entstanden zwischen all den Konzerten, Festivals, Interviews und Zeitungsartikeln über Wanda, das Wunder von Wien. Ein wenig hatte man, als man mit Marco und Manuel bei Bier und Schnaps über „Niente“ sprach, das Gefühl, dass dieser Rummel der Band etwas zu viel wurde. „Das einzig Schlimme war der Schritt von ‚Bussi‘ zu ‚Niente‘, der war ein bisschen heftig. Da war zu viel Beruf und zu viel Unterwegssein, sodass ich den Anschluss an mein Leben in Wien komplett verloren hab“, gibt Marco beim neuerlichen Interview zu. „Aber das hat sich jetzt auch wieder eingependelt.“ Diesmal sind die beiden ausgeschlafen, bei Kaffee und Wasser erzählen sie von ihrem neuen Wurf. Viel habe sich in den letzten zwei Jahren seit „Niente“ getan, erzählt Marco – das Wichtigste: „Wir haben ein neues Album, und wir sind alle am Leben – das ist sehr überraschend.“ Lebensfähig seien sie auch noch, sagt Manu und Marco ergänzt: „Vielleicht sogar lebensfähiger als vor zwei Jahren, interessanterweise. In Österreich sind wir lebende Legenden. Und in Deutschland ist noch alles zu holen.“

Tatsächlich, während sie es in der Heimat mit den ersten beiden Alben auf Doppelplatin schafften und das letzte Werk immerhin mit 73 Wochen auf Platz eins der österreichischen Charts eine weitere Platinauszeichnung einheimsen konnte, hielten sich „Bussi“ und „Niente“ in Deutschland solide, aber nicht himmelhoch über Monate in den Top Ten. Doch auch hierzulande waren die Konzerte Wandas ausverkauft, die Hallen wurden immer größer – der Raum nach oben schrumpft also durchaus. Mit dem neuen Album, das Anfang September erscheint, dürfte er noch kleiner werden.

Lesen Sie mehr in SCHALL. Nr. 17 (Sommer 2019).

(0 Stimmen)
Schlagwörter :

Ähnliche Artikel

Template Design © Joomla Templates | GavickPro. All rights reserved.